Juchhu – Lieses Welpen sind da!

Von der Nacht vom 06. auf den 07. August – der letzte hat dann an einem anderen Tag Geburtstag als seine Geschwister – hat Liese ihre 8 kleinen Maulwürfe auf die Welt gebracht.

War eine entspannte, aber sehr lange Geburt, nach 2 Tagen warm hecheln hat sie fast 14 Stunden gebraucht, um ihr Werk zu vollenden. Wobei es wahrscheinlich eine kluge Idee war, zwischen den einzelnen Geburten eine bis anderthalb Stunden Pause zu machen, wenn man diese Affenhitze bedenkt…

Jedenfalls lief das Ganze sehr souverän und glücklicherweise ohne jegliche Komplikationen ab, Mutter und Zwerge sind wohlauf und finden sich jetzt in ihren Rhythmus schlafen – füttern – säubern. Wieder von vorne. Wenn ich wieder die Energie habe, eine Kamera auf Augenhöhe zu heben, mache ich mal ein paar Bilder für erste Eindrücke, so lange ist Geduld gefragt.

Wir haben ganz ausgewogen vier Buben und vier Mädchen, im einzelnen:

2 Rüden Black Tri

2 Rüden Blue Merle

1 Hündin Black Tri

1 Hündin Blue Merle

2 Hündinnen Red Tri (jawoll, kann sie auch…)

Alle sind korrekt gezeichnet mit hübschen weißen Abzeichen, das Kupfer wird sich in den nächsten Wochen sicher auch entwickeln.

Welpen Liese & Uruk-Hai, Geburt

Pollys erster Ausflug in die Show-Welt

Ich bin leider außer Gefecht, aber eine kleine Delegation ist mit Polly nach Riol zur Conformation Show des ASEA gezogen, damit Polly den Zirkus mal kennenlernen kann.

Gemeldet war sie in der Babyklasse Hündinnen 2-4 Monate, gehandelt hat Jenny – ganz lieben Dank dafür!

Dank auch an die Entourage: Ilona, Anika und Simone, die mit Polly geübt haben und gefahren sind und Annette, die das Hündchen aufgehübscht und die Ohren gerade gezogen haben… 😜

Polly, 12 Wochen

Welpen Liese & Uruk-Hai Tag 1

Die erste Nacht war unruhig – Liese ist eine Helikoptermama! Wenn ein Zwerg zu weit von ihr weg krabbelt, dann stößt sie diese Lockgeräusche aus um ihn wieder näher ran zu holen. Nur leider sind dann alle wach. Wahlweise steht sie auch auf und sucht sich eine neue Position näher am verlorenen Welpen, das macht sie schon professionell (nicht einfach irgendwo hin gehen, und dann auf den schreienden Welpen landen, sondern etwas daneben mit Rücken zur Wand, und dann kommen die von selber) – aber dann müssen ja alle eine neue Position finden und brabbeln und schnattern und meckern. ZwischenzeitLich war sie auch der Meinung sie wollte umziehen und hat schon mal versuchsweise einen Welpen auf dem Sofa deponiert, nachdem ich den protestierenden Zwerg wieder nach Hause gebracht hab einen anderen in der Transportbox, die im Zimmer steht. Jetzt hindert eine Hndttuchrolle die Kleinen an größeren Ausflügen und Liese ist zufrieden. Wie gesagt, unruhige Nacht.

Dafür haben erfreulicherweise alle Welpen zwischen 20 und 40 Gramm zugelegt, was ja auch schon mal bedeutet dass sie das für Ihre Immunabwehr so wichtige Kolostrum intus haben. In den nächsten Tagen schießt sicher auch die „echte“ Milch ein, Liese beschwert sich schon weil ihr Futter so komisch riecht (Fenchel und Kümmel regen den Milchfluss an und beruhigen außerdem den nach übermäßigen Plazentakonsum aufgeregten Magen).

Dann hoffen wir mal, dass die kleine Familie jetzt zur Ruhe kommt und Liese etwas gelassener werden kann. Erwähnte ich schon, dass meine Waschmaschine kaputt ist? Von wegen “ gelassen“ …